↑ Zurück zu Behandlungsspektrum

Fango

Fangopackungen gegen ihre Verspannungen, Rheuma, Ischias und mehr…

Fango – Was ist das?

Fango

Das Wort stammt aus dem Italienischen und bedeutet „heilender Schlamm“. Bereits im alten Rom war diese Masse aufgrund ihrer heilenden Wirkung sehr beliebt. Heute verwendet man allerdings meist keinen Schlamm mehr, sondern Paraffin-Fangopackungen. Sie bestehen aus Paraffinwachs, das mit Fango oder Moorschlamm (Torf) gemischt wurde.

Diese Packungen haben viele Vorteile: Die Anwendung wird einfacher, schneller, hygienischer und man erspart sich die Körperreinigung danach. In Deutschland wird es seit Jahren erfolgreich eingesetzt, fast alle Physiotherapeuten bieten heute ihren Patienten eine Behandlung mit Fangopackungen an. Zurecht, denn bei vielen Menschen, die unter Rückenschmerzen oder ähnlichen Beschwerden leiden, bewirken Fangopackungen wahre Wunder.

Fango

Und so funktioniert es!

Die Anwendung ist eine Form der Wärmetherapie, ihre heilende Wirkung ist wissenschaftlich erwiesen.
Zuerst erhitzt man die Paraffin-Fangopackung auf eine Temperatur von ungefähr 50 Grad Celcius.
Diese intensive Wärme wird dann zur Behandlung genutzt, indem man das Paraffingemisch auf das schmerzende Körperteil legt.
Für ein optimales Ergebnis hüllen wir Sie anschließend in Tücher, um eine ideale Wärmespeicherung sicher zu stellen.

Anwendungsgebiete

Fangopackungen setzt man vor allem zur Behandlung von Hexenschüssen, Rheuma, Menstruationsbeschwerden, Neurodermitis, Sehnenscheidenentzündungen, Spasmen, Ischias-Erkrankungen, Muskelverhärtungen oder Verspannungen ein.

WirkungFango

Die Dauer einer Behandlung mit Fangopackungen liegt zwischen 20 und 30 Minuten. In dieser Zeit dringt die Wärme der Fangopackungen tief in das Gewebe ein und löst so z. B. Verspannungen.

Die Packungen wirken aufgrund ihrer Wärme schmerzlindernd, fördern die Durchblutung, lockern das Bindegewebe und die Muskulatur. Zudem wird das Immunsystem gestärkt und es kommt zu einer erhöhten Endorphinproduktion (körpereigene „Glückshormone“).

Aufgrund der starken Wärmeeinwirkung sollten Fangopackungen jedoch nicht bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt werden.

Interessiert? Terminvereinbarung unter Tel. 08571/1875.